«

»

Apr 22

Spagnoletta – Ein beliebter Tanz des 16. Jahrhunderts

Fast jeder Gitarrist dürfte diese Melodie erkennen – in vielen Gitarrenschulen und Stückesammlungen mit Gitarrenmusik für Anfänger ist Spagnoletta zu finden.

Wer sich für Lautenmusik der Renaissance und Alte Musik allgemein interessiert kann in dieser Sendung des Spanischen Rundfunkes ganz verschiedenen Kompositionen hören die auf Spagnoletta basieren.

In der Sendung sind Kompositionen von Frescobaldi, Caroso, Josquin des Prez, Diego Ortiz, Alfonso de Ferrabosco und anderen zu hören. Darunter sind auch einige Aufnahmen mit Laute oder anderen Zupfinstrumenten.

Ich habe ergänzend einige Spagnoletta-Videos mit Gitarre oder Laute in der folgenden Playliste zusammengestellt:

 

Música antigua – Spagnoletta – 05/05/15 – 05 may 2015 – Podcast

Hoy vamos a tener un programa de gusto español. Toda la música que escucharemos estará vinculada con España y serán obras compuestas, en su mayoría, por músicos extranjeros pero bajo inspiración hispana. Como la pieza con la que abrimos nuestro tiempo, una pagina anónima titulada “Spagnoletta”. También tendremos músicas en torno a „La Spagna“ de Frescobaldi, Josquin, Caroso, Praetorius, Ortiz y algunos más.

 

Link zum Podcast auf der Seite des RTVE – dort findet man das komplette Archiv der Sendung mit mehr als 100 Sendungen:

http://www.rtve.es/alacarta/audios/musica-antigua/musica-antigua-spagnoletta-05-05-15/3117198/

Weitere Informationen

Noten und Informatioen zu Spagnoletta

Spagnoletta von Farnaby, Giles für zwei Lauten – IMSLP

The Old Spagnoletta (Farnaby, Giles) für 4 Lauten oder Gitarren – IMSLP

Capriccio VI sopra La Spagnoletta, F 4.06 (Frescobaldi, Girolamo) – IMSLP

Spagnoletta (Marra, Hettorre della) für 2 Lauten od. Gitarren – IMSLP

La Spagnoletta – Ensemble für alte Musik – Mainz

La Spagnoletta ist ein italienischer Tanz aus dem späten 16. Jahrhundert, der viele Komponisten und Musiker seit der Renaissance inspiriert hat. Das Ensemble für Alte Musik Mainz „La Spagnoletta“ ist an der ev. St. Johannisgemeinde beheimatet und widmet sich v.a. der Musik der Spätrenaissance und des Frühbarock.